Tefal engagiert sich für eine

    SICHERE & GESUNDE KÜCHE

    Seit über 60 Jahren bringt Tefal dank kontinuierlicher Innovationen ein umweltfreundliches, sicheres und hochwertiges Sortiment an Töpfen und Pfannen auf den Markt, mit dem Sie täglich gesunde Mahlzeiten auf den Tisch bringen.

      Tefal beantwortet Ihre Fragen



      Sind PTFE und PFOA vergleichbar?

      PTFE und PFOA werden häufig verwechselt:
      - PTFE: Polytetrafluorethylen ist eine inerte Substanz, die nicht mit Lebensmitteln reagiert. Die Unbedenklichkeit von PTFE wurde von den höchsten Gesundheitsbehörden wissenschaftlich belegt.
      - PFOA: Perfluoroctansäure ist eine chemische Substanz, die trotz vermuteter gesundheitlicher Risiken noch immer von einigen Herstellern verwendet wird.
      Vor Jahren war TEFAL einer der ersten Anbieter von PFOA-freien Beschichtungen. Darüber hinaus sind Tefal-Produkte garantiert blei- und cadmiumfrei.

      Warum Sie sich für eine PTFE-Beschichtung entscheiden sollten?

      - Gesündere Ernährung mit weniger Fett und Öl: Dank der schadstofffreien PTFE-Antihaftbeschichtung.
      - Besseres Gelingen: Perfektes Anbraten dank Antihaft-Beschichtung.
      - Einfache Reinigung: Dank wasserabweisender Materialeigenschaften.
      - Langlebig: PTFE ist ein Antihaft-Material: Die Tefal Titanium Excellence PTFE-Beschichtung hält bis zu 3-mal länger*.
      *Die Titanium Excellence Beschichtung hält bis zu 3-mal länger als die Tefal PowerGlide Beschichtung.

      Sind PTFE-Beschichtungen für Ihre Gesundheit unbedenklich?

      Die Gesundheitsbehörden in Europa und in den Vereinigten Staaten haben nachgewiesen, dass PTFE eine chemisch inerte Substanz ist, die keine Auswirkungen auf die Gesundheit hat, selbst wenn sie verschluckt wird.
      Diese Behörden haben bestätigt, dass PTFE-Beschichtungen in Kochutensilien gesundheitlich unbedenklich sind. Auch in der Medizin wird PTFE häufig verwendet, z.B. für die Ummantelung von Herzschrittmachern und bei der Herstellung von Implantaten.

      Ist es gefährlich, mit einer zerkratzten Pfanne zu kochen?

      Das schadstofffreie TEFAL-Kochgeschirr wurden für eine lange Nutzung ohne Verschleiß entwickelt. Sollte es dennoch zum Verschlucken von Beschichtungsmaterial kommen, geht hiervon kein gesundheitliches Risiko aus.
      Wie die Studien der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) aufzeigen, nimmt der menschliche Körper diese harmlosen Partikel nicht auf.
      Kratzer können jedoch die Antihafteigenschaften des Kochgeschirrs reduzieren. Es wird daher empfohlen, das zerkratzte Produkt auszutauschen.

      unser-versprechen-faq.jpg

      Tefal engagiert sich für den

      SCHUTZ DER UMWELT

      Tefal verwaltet und überwacht die Lebenszyklusanalyse seiner Produkte. Diese Analyse liefert einen umfassenden Überblick über die Umweltauswirkungen während der gesamten Lebensdauer und hat zum Ziel, Produkt- und Prozessinnovationen zu fördern.

      220613_Tefal_06HA So-Recycled_1000×440CZ.jpg

           

          unser-verprechen-made-in-france.jpg

          85 % der 2016 produzierten Tefal-Töpfe & Pfannen aus beschichtetem Aluminium wurden in Frankreich hergestellt.

          Tefal engagiert sich für ein effektives

          QUALITÄTSMANAGEMENT

          Für Tefal steht die Zufriedenheit der Kunden seit jeher an erster Stelle. Seit 60 Jahren führt Tefal strenge Qualitätskontrollen durch, um die Qualität sowohl im vorgelagerten (Lieferung, Produktion) als auch im nachgelagerten Bereich (Logistik, Vertrieb und Kundendienst) zu verwalten und zu überprüfen.

          unser-versprechen-quality.jpg


          Möchten Sie mehr erfahren?


          ENTDECKEN SIE
          UNSEREN PFANNENBERATER

          unser-versprechen-pots-pans.jpg