Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark

Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark

  • 6

    Portionen

  • Kosten

  • Sehr einfach

    Schwierigkeitsgrad

  • Vorbereitungszeit

  • Garzeit

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 500 g Zucchini
  • Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Eier (Größe M)
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 150 g Mehl (Type 405)
  • ½ TL Backpulver
  • 1 EL Haferflocken, fein
  • Für den Dip:
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Kerbel
  • 2 Stiele Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Speisequark (20 % Fett)
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig Zucchini waschen, trocken tupfen, grob in eine Schüssel reiben. Etwas salzen und ca. 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen, in einer Pfanne mit Öl glasig anschwitzen und auskühlen lassen.

Eier mit Cayenne in einer Schüssel aufschlagen. Mehl, Backpulver und Haferflocken zugeben und vermengen. Geraspelte Zucchini kräftig ausdrücken, ca. 5 EL Flüssigkeit auffangen. Mit Zucchiniflüssigkeit und den Zwiebeln unter den Teig heben.

Für den Dip Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und alle Kräuter fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken. Kräuter, Knoblauch, Quark, Olivenöl in eine Schüssel geben. Zitrone waschen, abtrocknen, den Saft auspressen und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Waffeleisen vorheizen. Portionsweise ca. 6 Waffeln im Waffeleisen ausbacken und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Zucchini-Waffeln mit Kräuter-Knoblauch-Quark servieren.