Gemüsecurry mit Ananas

Gemüsecurry mit Ananas

  • 2

    Personenanzahl

  • Kosten

  • Sehr einfach

    Schwierigkeitsgrad

  • Vorbereitungszeit

  • Garzeit

Zutaten

  • *0.5 Zwiebel
  • *1 Zehe Knoblauch
  • *1 TL Kokosnussöl (oder Olivenöl)
  • *300 g Süßkartoffel
  • *260 g Blumenkohl
  • *110 g frische Ananas
  • *1 TL Currypulver
  • *1 TL Kurkumapulver
  • *1 TL Paprikapulver
  • *1 TL Bockshornkleepulver (optional)
  • *1 TL gehackter frischer Ingwer (oder gemahlener Ingwer)
  • *200 ml Kokusnussmilch
  • *200 ml Wasser
  • *1 TL Agavensirup (oder Ahornsirup)
  • *2 TL gesalzene Sojasauce
  • *160 g gekochte Kichererbsen
  • *Für die Beilage:
  • *120 g getrockneter weißer Reis
  • *1 handvoll Cashewnüsse
  • *0.5 TL Jalapeño-Pfeffer
  • *2 EL gehackter frischer Koriander

Zubereitung

*Schälen und hacken Sie die Zwiebel und den Knoblauch. Waschen und würfeln Sie die Süßkartoffel (lassen Sie die Schale dran, wenn sie Bio ist). Den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden. Schneiden Sie die Ananas in kleine Würfel.

*Erhitzen Sie das Öl in Ihrer TEFAL-Pfanne und geben Sie die Zwiebel und den Knoblauch hinzu. Bei mittlerer Hitze 2 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten, bis sie leicht braun sind.

*Fügen Sie die gewürfelte Süßkartoffel, Currypulver, Kurkuma, Paprika, Bockshornklee und Ingwer hinzu und braten Sie alles 2 Minuten bei mittlerer Hitze.

*Blumenkohl, Ananas, Kokosnussmilch, Wasser, Agavendicksaft und Sojasauce hinzufügen. Mischen Sie alles und bringen Sie es zum Kochen, dann reduzieren Sie die Temperatur auf mittlere Hitze. 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffel weich ist. Wenn die Mischung anfängt auszutrocknen, fügen Sie während des Kochens ein wenig Wasser hinzu. Das Curry sollte glatt und cremig sein.

*Die Kichererbsen zugeben und weitere 2 Minuten kochen. Warm halten.

*Zum Curry: Reis abspülen und in der doppelten Menge Wasser etwa 10 Minuten kochen, bis er weich ist und das gesamte Wasser aufgesogen wurde.

*Servieren Sie das Curry heiß in einer Schüssel mit dem Reis. Mit Cashewnüssen, gehacktem frischem Koriander und Jalapeño-Pfeffer garnieren.