Tefal Proflex Choco

Proflex Choco A flexible silicone range for a perfect home-made chocolates
  • Exquisite chocolate pops 
  • Chocolate delicacies to suit your needs 
  • Delicious chocolate bars
Hauptmerkmale
  • Perfect release for pops

  • Perfect release for chocolate delicacies

  • Perfect release for chocolate bars

  • TE-BAKEWARE-PROFLEX-SILICON-CHOCOLATE-PICTO-NON_STICK.png

    Platinum silicon quality

Bedienungsanleitung
Häufig gestellte Fragen
Verwenden Sie immer Küchenhelfer aus Plastik oder Holz. Verwenden Sie niemals Küchenhelfer aus Metall.
Bei den Größenangaben auf der Verpackung handelt es sich normalerweise um die Innenabmessungen, jedoch können Sie einer kleinen Grafik entnehmen, wie die Abmessungen zu interpretieren sind.
Alle Antihaft-Beschichtungen enthalten PTFE. Die Abkürzung steht für Polytetrafluorethylen, ein Kunststoff-Polymerprodukt. Dabei handelt es sich um ein nicht anhaftendes Material, das sich aus Tetrafluorethylen-Molekülen zusammensetzt, die lediglich Kohlenstoff und Fluor enthalten. Die Antihaft-Beschichtung ist säure- und basenresistent und bleibt beim Kochen unverändert. Der Gebrauch von PTFE für Antihaft-Beschichtungen für Kochgeschirr ist in Frankreich, Europa und den Vereinigten Staaten behördlich genehmigt. PTFE ist eine Substanz, die keine chemischen Reaktionen auslöst, wenn sie mit Lebensmitteln, Wasser oder Reinigungsmitteln in Kontakt kommt. Wird PTFE vom Körper absorbiert, hat dies keine negativen Folgen für die Gesundheit. Wie andere Fasern auch, werden die Partikel vom Körper nicht absorbiert und wieder ausgeschieden. Die Antihaft-Beschichtung ist gesundheitlich unbedenklich. Das Material wird sogar in der Medizin für die Beschichtung von Herzschrittmachern und winzigen Schläuchen, die als Arterienersatz dienen, eingesetzt.
NEIN. Kochgeschirrartikel mit Antihaft-Beschichtungen von TEFAL/T-fal enthalten keine PFOA. Dies wird in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Labors untersucht. Diese prüfen, ob in den Endprodukten PFOA enthalten ist. Seit 2003 werden in vielen Ländern regelmäßig Tests durchgeführt (INERIS in Frankreich, ASAHI GLASS FLUOROPOLYMERS in Großbritannien, FABES Labs in Deutschland, MB Labs in Kanada und SGS in China). In diesen Tests wurde systematisch nachgewiesen, dass die Produkte mit einer Antihaft-Beschichtung von Tefal/T-fal keine PFOA enthalten.
Antihaft-Beschichtungen weisen unter normalen Gebrauchsbedingungen nur selten Verschleißerscheinungen auf. Bei sachgemäßer Verwendung und Pflege lassen sich über lange Zeit optimale Ergebnisse erzielen. Die meisten Verschleißerscheinungen bei Antihaft-Beschichtungen sind auf Überhitzung, Kratzer und/oder die Verwendung von Scheuermitteln bei der Reinigung zurückzuführen. Bei Überhitzung kann die Oberfläche der Pfanne austrocknen und aufplatzen. Für solche Schäden wird keine Haftung übernommen. Wenn Sie gelegentlich auf hohen Temperaturen kochen oder Ihre Pfannen zu stark erhitzen, sollten Sie Ihr Kochgeschirr häufiger einölen.
Qualität spielt für die Groupe SEB eine wichtige Rolle. Deshalb hat der Konzern seine Antihaft-Produkte von Tefal/T-fal mit Informationen zu Umwelt und Gesundheit versehen. Mit dieser Verpflichtung garantieren wir, dass Tefal/T-fal-Beschichtungen weder PFOA noch Blei oder Kadmium enthalten und dass Antihaft-Beschichtungen für den Verbraucher und die Umwelt unbedenklich sind. Diese Umweltinformationen basieren auf regelmäßigen Analysen, die in vielen Ländern von unabhängigen Labors durchgeführt werden (INERIS in Frankreich, ASAHI GLASS FLUOROPOLYMERS in Großbritannien, FABES Labs in Deutschland, MB Labs in Kanada, SGS in China) (Link zu den Websites der Labors). Sie finden diese Verpflichtung auf der Tefal/T-fal-Website sowie auf der Verpackung des Kochgeschirrs mit Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal.
Momentan kursieren viele verschiedene Meinungen zum Thema Antihaft-Beschichtungen. Die Diskussion steht häufig in Verbindung mit PFOA. Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal bestehen aus PTFE. Diese Abkürzung steht für Polytetrafluorethylen. Staatliche Gesundheitsbehörden in Europa und den Vereinigten Staaten haben bestätigt, dass dieses Material unbedenklich ist. Bei PFOA und PTFE handelt es sich um zwei vollkommen unterschiedliche Elemente. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kochgeschirr mit Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal aus PTFE besteht und keine PFOA enthält. Seit über 20 Jahren verpflichtet sich Tefal/T-fal, weder Blei noch Kadmium bei der Herstellung von Kochgeschirr zu verwenden. Damit wird die Unbedenklichkeit aller Produkte garantiert. Sie finden diese Garantieerklärung in den Informationen der Groupe SEB zu Gesundheit und Umwelt.
PFOA ist die englische Standardabkürzung für Perfluoroctansäure. PFOA wird im Herstellungsprozess für viele Produkte verwendet. Dazu gehören Antihaft-Beschichtungen, mikrowellengeeignete Verpackungen, einige Textilien, schmutzabweisende Teppiche, Pizzaschachteln, die nicht fettabsorbierend sind, usw. Tefal/T-fal garantiert, dass seine Endprodukte weder PFOA noch Blei oder Kadmium enthalten. Des Weiteren wird garantiert, dass Produkte von Tefal/T-fal mit Antihaft-Beschichtungen für die Umwelt und den Verbraucher unschädlich sind.
Für die Antihaft- und Emaille-Beschichtungen Ihres Tefal/T-fal-Kochgeschirrs wird weder Kadmium noch Blei verwendet. Wir haben festgestellt, dass diese schädlichen Substanzen freigesetzt werden, wenn die Produkte in der Spülmaschine gereinigt werden, und sich auf den anderen Geschirrstücken in der Spülmaschine festsetzen. Bei Verwendung dieses Geschirrs gelangt das Kadmium oder Blei in den Verdauungstrakt und wird vom Körper aufgenommen. Aus diesem Grund wird seit über 20 Jahren bei der Entwicklung und Herstellung unseres Kochgeschirrs auf die Verwendung von Blei bzw. Kadmium verzichtet. Sie finden diese Umweltinformationen auf der Verpackung aller Produkte mit Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal.
Die Antihaft-Beschichtung von Tefal/T-fal ist eine Beschichtung, die aus einem Polymer namens Polytetrafluorethylen (PTFE) hergestellt ist. Die Antihaft-Eigenschaften ergeben sich aus der Verwendung von PTFE. Die staatlichen Gesundheitsbehörden in Europa und den Vereinigten Staaten haben nachgewiesen, dass PTFE eine inerte Substanz ist, die keine chemischen Reaktionen mit Lebensmitteln, Wasser oder Haushaltsreinigern hervorruft. Die Substanz ist völlig harmlos, sollte sie in den Verdauungstrakt gelangen. Die oben genannten staatlichen Gesundheitsbehörden haben bestätigt, dass PTFE-Antihaft-Beschichtungen in Kochgeschirr harmlos sind. PTFE ist sogar so unbedenklich, dass es häufig in der Medizin für Herzschrittmacher und als Arterienersatz eingesetzt wird. Die Substanz wird bei chirurgischen Eingriffen an schwer nierenkranken Patienten eingesetzt. Auch Gelenkprothesen sind teilweise mit PTFE beschichtet.
Rufen Sie den Abschnitt „Zubehör finden“ der Website auf. Dort finden Sie alles, was Sie für Ihr Produkt brauchen.
Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt über Garantie auf dieser Website.
Ihr Gerät enthält verschiedene rückgewinnbare oder recyclingfähige Materialien. Geben Sie Ihr Gerät deshalb bitte bei einer Sammelstelle Ihrer Stadt oder Gemeinde ab.