Tefal Vitacuisine Compact

Vitacuisine Compact So lecker und vielseitig war Dampfgaren noch nie!
  • Patentierte, 1.800 Watt starke "Vitamin +"-Funktion für schnelles und zugleich schonendes Dampfgaren:
    die verkürzte Garzeit bewahrt deutlich mehr Vitamine und Antioxidantien.
  • 35 % Platzersparnis dank der patentierten ULTRA COMPACT Verstauung.

Artikelnummer : VS400334

VitaCuisine Compact ist nicht nur ein Blickfang für die Küche

Dank der 3 getrennten Garräume ist die Zubereitung eines köstlichen und gesunden 3-Gänge-Menüs in nur einem Schritt möglich.

Ausstattung:
  • Kein Vermischen von Garsäften und Aromen dank 3 getrennter Garräume:
    2 der 3 Garbehälter verfügen über eine geschlossene Garplatte (je 0,8 l)
  • 1800 Watt starke Schnellaufheizfunktion:
    "Vitamin+": mehr Vitamine bleiben erhalten dank verkürzter Garzeit
  • Digitaler Timer mit programmierbarem Start (für bis zu 60 Minuten Garzeit) und automatischer Abschaltung
  • Automatische Warmhaltefunktion (60 Minuten) am Ende der Garzeit: kein Verkochen
  • Extra großes Fassungsvermögen, auch ohne Garplatten einsetzbar (10,3 l)
  • Ultra kompakte Verstauung:
    35% Platzersparnis (Höhe während Nutzung: 40 cm, Höhe dank patentierter ULTRA COMPACT Verstauung: nur 26 cm)
  • LC-Display mit Anzeige der Restgarzeit bzw. Warmhaltezeit, Anzeige des gewählten Betriebsmodus (z.B. Warmhalte-Modus) und Anzeige niedriger Wasserstand
  • 4 Glasbehälter (mit Halterung) für den neuen Trend: Kochen im Glas, auch ideal für die Zubereitung von Reis
  • Exklusives Koch- und Ernährungsbuch mit 100 Rezepten: inkl. 25 ausgewogenen & köstlichen Drei-Gänge-Menüs
  • 1800 Watt
  • Farbe: Schwarz / Chrom

 

Hauptmerkmale
  • 4 Glasbehälter, 4 Deckel, 1 Schale

  • 3-Gänge-Menü zum Mitnehmen

  • Vitamin+ Funktion, um wertvolle Nährstoffe zu erhalten

Zubehör
Eigenschaften
Leistung 1.800  W
Volumen 10,3 l  
Timer (Wasserkochen) Digital  
Gittereinsätze Abnehmbar  
Einfaches Verstauen    
Anzahl der Behälter 3  
Wasserstandsanzeige    
Warmhalten AUTOMATISCH  
Spülmaschinenfest    
Spülmaschinenfest - Details Alle Teile außer Netzteil  
Farben Metall, Schwarz und Grün  

Häufig gestellte Fragen
Ja. Mahlzeiten können aufgewärmt werden. Die Zeitschaltuhr auf 10 Minuten stellen (abhängig vom Lebensmittel) und sicherstellen, dass sich genügend Wasser im Behälter befindet.
Die intensiven Farben der natürlichen Säfte von Lebensmitteln wie z. B. Karotten und Rote Bete können Flecken auf dem Saftauffangbehälter verursachen. Das ist völlig normal. Reinigen Sie den Behälter gleich im Anschluss an die Saftzubereitung mit Zitronensaft.
Normalerweise 15 Minuten pro 500 g, jedoch ist das von der Lebensmittelmenge, von der Fleischsorte und dem Dampfgarermodell abhängig.
Es wird empfohlen, die größten Stücke mit der längsten Garzeit in den unteren Dämpfeinsatz zu legen.
Die Zutaten liegen sehr dicht zusammen und haben unterschiedliche Garzeiten. Verlängern Sie die Garzeit. Es werden zu viele Zutaten zusammen gekocht: Legen Sie die größeren Stücke und die Zutaten mit einer längeren Garzeit in den unteren Dämpfeinsatz. Die Dämpfeinsätze nicht zu voll machen. Entkalken Sie das Gerät. Schneiden Sie die Zutaten in kleine Stücke.
In einem Dampfgarer zubereitete Lebensmittel haben einen intensiveren Geschmack. Deshalb sollten Gewürze nur sparsam verwendet werden. Speisen nach Belieben mit Gewürzen leicht bestreuen oder dem Dampfwasser Kräuter hinzufügen, um den Speisen einen kräftigeren Geschmack zu geben.
Ja. Haushaltsgeräte niemals unbeaufsichtigt lassen, wenn sie in Betrieb sind. Der Dampfgarer muss jedoch nicht die ganze Zeit über unter Beobachtung bleiben. Einfach den Timer einstellen. Wenn die Glocke ertönt, ist das Gericht fertig. Das Essen kann nicht anbrennen. Sie brauchen es nicht umzurühren. Vorsicht: Nicht vergessen, Wasser in den Behälter zu füllen.
Alle Säfte, die aus den gedämpften Speisen austreten, fließen in den Saftauffangbehälter. Diese Säfte können als Basis für Brühen und Saucen verwendet werden.
Wenn die Lebensmittel in den einzelnen Behältern unterschiedliche Garzeiten haben, beginnen Sie mit dem Garen der Produkte mit der längsten Garzeit und geben Sie sie in den unteren Einsatz. Fügen Sie während des Garvorgangs die anderen Behälter entsprechend den jeweiligen Garzeiten hinzu.
Alle Arten von Tiefkühl-Gemüse können unaufgetaut dampfgegart werden.
Nur vorgekochte Hülsenfrüchte und Bohnen oder Dosenware im Dampfgarer verwenden. Vor dem Dampfgaren erst abtropfen lassen und mit Wasser abspülen. Sie brauchen vor dem Dampfgaren nicht eingeweicht oder gekocht zu werden.
Ja, Plumpudding kann im Dampfgarer zubereitet werden.  Die Zubereitung dauert genauso lange wie das Dämpfen/Kochen auf kleiner Flamme in einem Topf. Prüfen Sie den Wasserstand und füllen Sie ggf. Wasser nach.
Ja. Wenn die Dämpfeinsätze über herausnehmbare Böden verfügen, können Sie die Böden von den Einsätzen 2 und 3 entfernen und ein kleines Huhn in den unteren Dämpfeinsatz legen.
Ja. Um den Geschmack von Fleisch, Huhn und Fisch zu verfeinern, können Sie das Fleisch ein paar Stunden vor dem Dampfgaren marinieren.
Bei Rezepten mit langer Garzeit müssen Sie möglicherweise Wasser nachfüllen. Zum Anheben des Deckels und des Dämpfeinsatzes Ofenhandschuhe tragen. Deckel vorsichtig anheben, Wasser aus dem Saftauffangbehälter leeren und den Wasserbehälter mit kaltem und unbehandeltem Leitungswasser auffüllen.
Die Kochzeit bleibt gleich, unabhängig davon, ob Sie eine oder zwei Ebenen verwenden. Achten Sie bitte darauf, die Nahrungsmittel auf der ersten Ebene nicht zu dicht einzuschichten, um sicherzustellen, dass der Dampf die zweite Ebene erreicht.
Legen Sie die Eier einfach in dem Dampfkorb. Die Garzeit beträgt für 6 hartgekochte Eier 12 Minuten und für 6 weichgekochte Eier 8 Minuten.
Bewegen Sie die Behälter und Gläser während des Garvorgangs nicht, und berühren Sie das Gerät nicht, solange es Dampf erzeugt. Schalten Sie es immer vorher ab.
Transportieren Sie das Gerät nicht, wenn es heiße Flüssigkeiten oder Nahrungsmittel enthält.
Tragen Sie zum Herausnehmen der Behälter oder Gläser nach dem Garvorgang immer schützende Handschuhe.
Probieren Sie die direkte Zugabe von frischen Kräutern, Zitrone, Knoblauch, Orangen oder sogar Zwiebel zu den Nahrungsmitteln.
Verwenden Sie Barbecuesoße oder Gewürzmischungen, um Hähnchen, Fleisch und Fisch mit Marinaden einen kräftigeren Geschmack zu verleihen.
Ja, insbesondere für Rezepte mit langen Garzeiten.
Der Wasserstand sollte während des Garvorgangs überwacht werden, falls ein Nachfüllen erforderlich ist.
Für einige Rezepte muss zum Abdecken Frischhaltefolie verwendet werden, um die Bildung von Kondenswasser zu vermeiden und empfindliche Nahrungsmittel zu schützen.
Verwenden Sie spezielle für das Garen geeignete Frischhaltefolie oder mikrowellengeeignete Frischhaltefolie.
Aluminiumfolie sollte nicht verwendet werden, da sie die Garzeit verlängert.
Ja. Sie sind spülmaschinenfest, jedoch sollte man ein Niedrigtemperatur- oder ein Vorwaschprogramm wählen.
Ja, nach 7 bis 10 Einsätzen. Die Schüssel mit 1/3 Wasser und 2/3 weißem Essig bis zum maximalen Füllstand füllen. Das Gerät 1 Stunde eingeschaltet lassen, danach abkühlen lassen und sorgfältig mit Wasser und etwas Spülmittel abspülen.
Es wird empfohlen, dass Sie Ihr Gerät durchschnittlich nach 7 bis 10 Einsätzen entkalken. Damit wird eine effektive Dampfführung und eine lange Lebensdauer des Geräts sichergestellt. - Füllen Sie 1 Liter kaltes Wasser in den Wassertank und geben Sie ein Glas (ca. 150ml) Haushaltsessig hinzu. - Keine Zubehörteile des Produkts direkt auf den Boden des Gerätes stellen. - Gerät einstecken und die Zeitschaltuhr auf 20 Minuten stellen. - Achtung: Heißer Dampf!
Das Gerät wurde nicht nach 7 bis 10 Einsätzen entkalkt: Gerät entkalken!
[Überprüfen 1] Haben Sie das Wasser an der richtigen Stelle eingefüllt?
Füllen Sie das Wasser in den Wassertank mit dem grauen Teil in der Mitte (Heizelement).

[Überprüfen 2] Haben Sie genügend Wasser in den Wassertank gefüllt?
Wenn der Wassertank nicht genug Wasser enthält, kann kein Dampf erzeugt werden. Selbst wenn Sie für eine kurze Zeit kochen, müssen Sie sicherstellen, dass das Wasser mindestens das obere Ende des Heizelements erreicht (den grauen Teil). Auch wenn Sie genügend Wasser einfüllen, dauert es eine Weile, bevor Dampf austritt.

[Überprüfen 3] Ist das Heizelement (graues Teil) verschmutzt?
Wenn Mineralien aus dem Wasser am Heizelement haften, kann es die Wärme nicht richtig übertragen und es kann kein Dampf erzeugt werden. Bei Veränderungen wie Verfärbungen des Heizelements - braun, schwarz oder weiß - oder Abblättern der Oberfläche muss das Heizelement gepflegt werden. Bitte führen Sie eine Entkalkung durch.
Das ist in Ordnung. Der Turbo-Ring umgibt das Heizelement, sodass das Wasser im Innern effizient erhitzt wird. Er ist so konzipiert, dass der nicht bündig abschließt und das Wasser aus dem Raum dazwischen zur Dampferzeugung genutzt wird. Achten Sie bitte darauf, dass der Turbo-Ring richtig eingelegt ist, sodass die Kerbe unten ist.
Die Oberfläche des Heizelements löst sich nicht. Möglicherweise handelt es sich um eine Schicht, die sich auf der Oberfläche des Heizelements angelagert hat. Führen Sie eine Entkalkung durch.
Wenn sich nicht genug Wasser im Behälter befindet, heizt das Gerät nicht mehr auf.
Befüllen Sie den Behälter bis zur Höchstmarke. Das Gerät startet das Garprogramm automatisch erneut.
• Tragen Sie Handschuhe und berühren Sie beim Befüllen des Behälters keine heißen Flächen oder das Gargut.
Die Behälter sind mit abnehmbaren Gittern ausgestattet, mit Ausnahme der Tropfschale, auf der immer ein Gitter liegen muss.
Durch das Abnehmen der Gitter vergrößern Sie den Garbereich zum Garen von größeren Nahrungsmitteln (ganze Hähnchen, Artischocken, Hummer, Blumenkohl, Brokkoli usw.).
Einsetzen der Gitter:
• Achten Sie darauf, das Gitter richtig herum einzusetzen (Clip zeigt nach unten).
• Legen Sie das Gitter in den Behälter.
•Zur Befestigung im Behälter drücken Sie auf den Clip.
Zum Abnehmen drücken Sie oben auf das Gitter.


Wenn Ihr Gerät einen Wassermangel anzeigt, müssen Sie zum Ausschalten die Ein/Aus-Taste zweimal betätigen.
Ziehen Sie nie den Stecker Ihres Gerätes aus der Steckdose, ohne es vorher normal abzuschalten.
Während des Warmhaltens sind keine anderen Aktionen als das Abschalten möglich.
Sie sollten daher die Warmhaltefunktion stoppen und das Gerät neu programmieren.
Die „Vitamin+“-Taste schaltet sich automatisch aus, wenn die Dampfmenge für den Garvorgang ausreichend ist.
Nein. Alle Arten von Lebensmitteln können im Dampfgarer gegart werden: Fleisch, Eier, Kartoffeln, Desserts, Reis, Couscous usw.
Nein. Der Vorteil beim Dampfgaren besteht darin, dass sich die Aromen der Gemüsesorten nicht vermischen, auch wenn sie zusammen in den Dampfgarer gegeben werden.
Der Dampfgarer gart nicht unter Druck, sondern verwendet den Umgebungsdruck. Der Dampf im Dampfgarer hat dieselbe Temperatur wie kochendes Wasser (ca. 100°C).
Ja, jedoch nicht zu häufig, da sonst die Temperatur sinkt und weniger Dampf entsteht, sodass der Garvorgang langsamer verläuft.
Ihr Gerät enthält verschiedene rückgewinnbare oder recyclingfähige Materialien. Geben Sie Ihr Gerät deshalb bitte bei einer Sammelstelle Ihrer Stadt oder Gemeinde ab.
Die Warmhaltefunktion läuft 60 Minuten, sofern der Behälter genug Wasser enthält.
Wenn Sie langsamer garen möchten, können Sie das „Vitamin+“-Programm manuell stoppen, indem Sie auf die eingeschaltete Kontrollleuchte drücken.
Mit der „Vitamin+“-Funktion reduziert sich die Garzeit, und alle Vitamine bleiben vollständig erhalten.
Die Gläser sollten immer in der oberen Garschale unter dem Deckel platziert werden, damit optimale Garergebnisse erzielt werden.
Bei den meisten Rezepten findet der Garvorgang bei geschlossenem Deckel oder nach Abdecken der Gläser mit Backpapier statt. Dies sollte jedoch jedes Mal überprüft werden.