TEFAL Glas-Kaffeemaschine

Glas-Kaffeemaschine Glas-Kaffeemaschine mit Edelstahl-Elementen am Filterhalter
  • Im Set erhältlich mit Wasserkocher und Toaster 

Artikelnummer : CM440812

Kaffee für alle!

Ausstattung:
  • Kapazität für 10 bis 15 Tassen
  • 1,25 l Fassungsvermögen
  • Warmhalteplatte
  • Automatische Abschaltung
  • Tropf-Stopp
  • Schwenkfilter
  • Außenliegende Wasserstandsanzeige
  • Ein-/Ausschalter mit Kontrollleuchte
  • 1000 Watt
  • Farbe: Edelstahl/Schwarz




 
Hauptmerkmale
  • Transparente Wasserstandsanzeige

  • Glaskanne für 10-15 Tassen (1,25 l Kapazität)

  • Ein/Aus-Schalter mit Kontrollleuchte

  • Leicht zugänglicher Wassertank und Filterhalter

Zubehör
Eigenschaften
Anzahl Tassen 10-15  
Maximale Kaffeemenge 1,25  L
Kanne Glas  
Wasserstand Fenster  
Schwenkbarer Filterhalter    
Abnehmbarer Filterhalter    
Kaffeetropfvorrichtung Tropfstopp  
Ein/Aus-Schalter (beleuchtet/nicht beleuchtet) Beleuchtet  
Warmhalten    
Mikrowellenfeste Glaskanne    
Dauerfilter NEIN  
Abnehmbarer Wassertank    
Kabelaufbewahrung    
Reinigungsfunktion    
WasserFiltrationssystem    

Häufig gestellte Fragen
Die Kanne oder Isolierkanne darf niemals in der Mikrowelle, in der Spülmaschine oder auf einer Heizplatte verwendet werden.
Sowohl Papier- als auch Permanentfilter (Nylon oder Metall) können verwendet werden. Diese beiden Filterarten sind im Handel erhältlich.
Die Filterkaffeemaschine das erste Mal ohne Kaffee verwenden und eine Kanne Wasser durchlaufen lassen.
Die Heizplatte hält den Kaffee bei eingeschalteter Maschine auf der richtigen Temperatur. Diese Funktion steht nur bei Modellen mit Isolierkanne zur Verfügung.
Je nach Modell können Sie dieses bei Ihrer autorisierten Kundendienstwerkstatt oder auf der Internetseite unter der Rubrik Zubehör kaufen.
Verwenden Sie ein Entkalkungsset oder etwas Weiß,weinessig:

1 - Geben Sie etwas Entkalkerlö,sung in einen halben Liter Wasser oder verwenden Sie 250 ml Weiß,weinessig verdü,nnt mit einem halben Liter Wasser.

2 - Gieß,en Sie die Lö,sung in den Wasserbehä,lter (ohne Kaffeepulver).


3 - Schalten Sie die Maschine ein (ohne Kaffeepulver). Unterbrechen Sie den Zyklus nach 2 Minuten manuell. Lassen Sie die Kaffeemaschine eine Stunde lang stehen.


4 - Schalten Sie die Kaffeemaschine erneut an, um den Zyklus zu beenden.


5 - Um die Maschine zu reinigen, lassen Sie 2 Zyklen mit Wasser, aber ohne Kaffeepulver durchlaufen.


Wiederholen Sie den gesamten Entkalkungsvorgang, falls notwendig.
Isolierkannen niemals in die Spülmaschine geben!
Eine Isolierkanne aus Kunststoff muss gleich nach dem Gebrauch unter heißem Wasser gespült werden.
Reinigen Sie die Kanne niemals mit einer Spülbürste oder einem anderen Gegenstand, weil dadurch Haarrisse entstehen können, durch die das Glas implodieren kann. Eine Isolierkanne aus gebürstetem Edelstahl kann sowohl innen als auch außen mit einer Spülbürste oder einem ähnlichen Gegenstand problemlos gereinigt werden.
Die Glaskaffeekanne und der Filterhalter müssen im oberen Korb der Spülmaschine gewaschen werden.
Kalkablagerungen bilden sich in jeder Kaffeemaschine. Das ist normal. Regelmäßiges Entkalken schützt Ihre Kaffeemaschine und sorgt für eine längere Lebensdauer. Außerdem wird auf diese Weise eine stets gleichbleibende Kaffeequalität erreicht. Kalkablagerungen können zu einer dauerhaften Verminderung der Leistungsfähigkeit Ihrer Maschine führen.
Wie oft Sie Ihre Kaffeemaschine entkalken sollten, hängt vom Härtegrad des Wassers und der Häufigkeit der Nutzung ab. Die folgenden Anzeichen weisen darauf hin, dass sich in der Kaffeemaschine Kalk abgelagert hat: die Kaffeezubereitung dauert länger als gewohnt, das Gerät produziert viel Dampf, das Gerät erzeugt am Ende des Zyklus viel mehr Geräusche oder der Zyklus wird abgebrochen. Sie sollten Ihre Kaffeemaschine nach 20 bis 40 Zyklen oder einmal im Monat entkalken, abhängig vom Härtegrad des Wassers.
• Die Menge an gemahlenem Kaffee ist zu groß. Es sollte ein Messlöffel Kaffee (7 Gramm) pro großer Tasse verwendet werden.
• Der Kaffee ist zu fein gemahlen (Espresso-Kaffee).
• Wenn Sie einen Dauerfilter verwenden, benutzen Sie keinen Papierfilter zusätzlich.
• Manche Papierfilterarten (für aromastarken Kaffee) können die Durchlaufzeit des Wassers durch den Filter verlängern, sodass der Filter möglicherweise überläuft.
In der Kaffeemaschine haben sich Kalkränder gebildet. Sie sollten das Gerät entkalken.
Falls es einen Stromausfall gab, müssen Sie eventuell den An-/Aus-Schalter erneut betätigen. Bei Modellen mit Schaltuhr muss die Uhr erneut eingestellt werden.
Reinigen Sie das Tropfstopp-Ventil des Filterhalters unter fließendem Wasser und betätigen Sie es dabei manuell.
Das hängt ganz von Ihrem Geschmack ab: Im Supermarkt erhalten Sie gemahlenen Kaffee für Filtermaschinen in unterschiedlichen Stärken und Geschmacksrichtungen. Alternativ können Sie die Kaffeebohnen selbst mahlen oder Bohnen in einem Kaffeefachgeschäft kaufen und dort mahlen lassen.
Bewahren Sie gemahlenen Kaffee immer in einem luftdichten Behälter auf oder verschließen Sie die Packung mit einem Beutelclip. Bewahren Sie den Behälter im Kühlschrank auf, um den Kaffee länger frisch zu halten.
Medium bis Fein (aber nicht zu fein). Sie können auch nach einem Mahlgrad für Espresso fragen.
Die inneren Kreisläufe verkalken und da Wasser läuft nicht mehr ungehindert und somit langsamer durch.
Ausfälle, die darauf zurückzuführen sind, dass das Gerät nicht regelmäßig entkalkt wurde, sind von der Garantie ausgeschlossen.
Ihr Gerät enthält verschiedene rückgewinnbare oder recyclingfähige Materialien. Geben Sie Ihr Gerät deshalb bitte bei einer Sammelstelle Ihrer Stadt oder Gemeinde ab.